Wechseln zu: Inhalt
Wechseln zu: Suche
Sie befinden sich hier: Home Projekte Projekt 1
start -->

Yoga im Straßenzeitungs-Oscar-Finale

Als ich unlängst von einem Kurzurlaub in die Redaktion zurückkehrte, empfing mich meine Redakteurin Katrin Schmoll mit strahlender Miene: „Du bist mit deinem Apropos-Yoga beim internationalen Straßenzeitungs-Award nominiert!“ Mein Lächeln reichte über meine Ohren hinaus, glaube ich. Anfang April haben wir in neun verschiedenen Kategorien Artikel, Fotos, Kampagnen und Projekte beim INSP-Award eingereicht, der alle zwei Jahre verliehen wird. Bislang war Apropos jedes Mal in der Kategorie „Weltbester Verkäuferbeitrag“ nominiert – ein Zeichen für die hohe Qualität unserer Verkäufer-Texte –, 2013 hat der Text von Apropos-Verkäuferin Andrea Hoschek sogar gewonnen.

Nun also eine Nominierung in einer neuen Kategorie „Beste Straßenzeitungsprojekte“ ... mit einem Herzensprojekt von mir. Seit Oktober 2014 biete ich Kundalini-Yoga für Verkäufer/-innen und Leser/-innen an. In den Stunden steigt das Bewusstsein für den eigenen Körper, Atem und Geist und gleichzeitig findet auch eine Vernetzung von Verkäufer- und Leserschaft auf Mattenhöhe statt. Ich erfahre zwar erst nach Redaktionsschluss dieser Ausgabe, ob es bei der Nominierung bleibt oder ob Apropos den Preis gewinnt, aber ich fühle mich bereits jetzt ausgezeichnet.

 

Michaela Gründler