Wechseln zu: Inhalt
Wechseln zu: Suche
Sie befinden sich hier: Home Projekte Projekt 1
start -->

Übersicht

Hervorgehoben: „Sich ab und zu auf den Bauch legen“

Wolfgang Nalepka ist studierter Soziologe, war Werbefachmann und erfolgreicher Fachbuch- Autor, bevor er sieben Jahre lang den Vertrieb der Straßenzeitung Apropos leitete. Vor zwei Jahren ging er in den „Ruhestand“ – und machte endlich das, wozu er zuvor nicht genügend Zeit fand: Er hat ein Buch geschrieben und einen eigenen Verlag gegründet.

 

 

Mehr erfahren

Hervorgehoben: Wenn ich Papiere habe, dann ...

Was wären Menschen ohne Papiere in einer Welt ohne Grenzen? Menschen wie du und ich, ausgestattet mit Rechten, Perspektiven und Menschenwürde. In Brüssel fordern die Papierlosen genau das ein. Wie sieht eigentlich ein echter „Clandestino“ aus? Trägt der tatsächlich bunte Bänder und Muscheln in den filzigen Haaren und abgetragene Flip-Flops an den braungebrannten Zehen? Oder hat er ein fieses Grinsen im Gesicht und an jedem einzelnen Finger Goldringe stecken?

 

 MEHR ERFAHREN

Schreibwerkstatt: Winter, Sommer, weiter leben

In meiner Kindheit habe ich in einem kleinen Haus gewohnt, gemeinsam mit meinem Vater und meiner Mutter in einem Zimmer. Nebenan, im gleichen Hof, lebten noch zwei andere Familien. Der große Sohn der einen Familie ist Schwimm-Champion und Schwimm-Trainer. Später studiert er Sportwissenschaft in Sofia. Als ich ein kleines Kind war, arbeitete meine Mutter in der zweiten Schicht von 13 bis 23 Uhr, mein Vater machte sowieso immer Überstunden oder verdiente nach der Arbeit irgendwo privat noch Geld dazu, und ich war jeden Tag oft lange bis in die Nacht hinein auf der Straße. Sommer wie Winter. Mein Vater ist böse, wenn ich nicht nach Hause komme, und meine Mutter schimpft, wenn ich immer noch draußen war, wenn sie von der Arbeit kam. Also sagte unser Nachbar, der Schwimmer: „Ich nehme Ogi zum Schwimmtraining mit.“

 

 

MEHR ERFAHREN