Wechseln zu: Inhalt
Wechseln zu: Suche
Sie befinden sich hier: Home Projekte Projekt 1
start -->

Schreibwerkstatt

 

Die Rubrik "Schreibwerkstatt" (in der Zeitung "Anders erlebt") spiegelt die Erfahrungen, Gedanken und Anliegen unserer VerkäuferInnen und anderer Menschen in sozialen Grenzsituationen wider. Sie bietet Platz für Menschen und Themen, die sonst nur am Rande wahrgenommen werden.

 

 

So schnell kann's gehen

Am 13. Dezember wollte ich mit meinem Moped einige Zeitungen zu meinen Kundschaften bringen. Im Stadtteil Parsch, in einer Nebenstraße, kam ich überraschend auf eine Eisplatte und stürzte. Die Passanten, die an der Unfallstelle vorbeigingen, leisteten sofort Hilfe und schon bald war auch die Rettung da. Ich zog mir bei diesem Unfall einen Oberschenkelhalsbruch zu und wurde noch am selben Tag operiert. Schon am nächsten Morgen hieß es dann raus aus dem Bett, um die ersten Gehversuche zu starten.
Nach acht Tagen, also kurz vor Weihnachten, wurde ich dann mit einem Rollator nach Hause geschickt, wenigstens konnte ich Weihnachten mit meinem Mann verbringen. Mein Bestreben war von Anfang an, ohne Rollator auszukommen,und daheim im Haushalt kann man das auch gut üben, wieder ohne Gehhilfe frei stehen und gehen zu können. Inzwischen sind einige Wochen vergangen und ich bin wieder unterwegs.
Jetzt bekomme ich Physiotherapien im Kurhaus und übe fleißig, damit ich wieder so gehen kann wie vor meinem Unfall. Ich freue mich schon sehr darauf, alle meine Kundschaften wieder zu sehen, die sich sicher schon gewundert haben, warum ich nicht mehr komme. Einige Kundschaften haben sich schon in der Redaktion erkundigt, warum ich nicht mehr komme. Ich finde es schön, dass sich Menschen Gedanken machen, wie es mir geht, sie sind einfach mehr als nur Kundschaften.
  

 

von Verkäuferin Evelyne Aigner