Wechseln zu: Inhalt
Wechseln zu: Suche
Sie befinden sich hier: Home Projekte Projekt 1
start -->

Übersicht

Hervorgehoben I: Was wir alles tun

Die einen fühlen sich wie Hamster im Rad, laufen aber weiter, schließlich wollen sie nicht rausfliegen. So jonglieren sie Familie, Beruf und Haushalt, bemühen sich vielleicht sogar noch, das alles mit „links“ zu machen: Den Alltag schupfen, heißt das im Allgemeinen. Andere sind aufgrund einer chronischen Erkrankung aus diesem System gefallen: Auch sie sind nicht untätig. Sie versorgen sich und ihre Familien, nehmen Arzt- und Therapietermine wahr, sind für Nachbarn und Freunde weiterhin gern da. Die Betätigungen im Alltag sind hier wie dort komplex: Die Handlungs- und Betätigungswissenschaftlerin Birgit Prodinger erläutert diese Komplexität und fordert einmal mehr die ganzheitliche Sichtweise auf den Menschen.

Mehr erfahren

Schreibwerkstatt: Servus, Franz Borstner

Am Freitag, den 15. März 2013, ist Franz Borstner, Betriebsseelsorger in der Erzdiözese, gestorben. Franz war mit Leib und Seele ein sehr engagierter Sozialarbeiter. Lange Zeit war er im ABZ-Begegnungszentrum tätig, wo ich ihn bei einem Fest kennengelernt habe. Da sind wir draufgekommen, dass er auch aus Kärnten kommt. Er hat zuerst eine Tischlerlehre gemacht, dann Theologie studiert.

 

MEHR ERFAHREN

Hervorgehoben II: Von einhörnchen und hande kussen

Aus Fehlern lernt man nicht nur sprichwörtlich, sie sind es, die Würze in unser Leben bringen. Auch in Wissenschaft, Kunst und Literatur sorgen vor allem die Abweichungen von der Norm dafür, dass revolutionäre Entdeckungen gemacht werden und wunderbare Werke und Texte entstehen. Michael Hammerschmid mag vermeintlich Fehlerhaftes und baut es gerne in seine Gedichte ein.

Mehr erfahren